Warenkorb
€ 0,00
0

Ihr Warenkorb ist leer.

Geben Sie Artikel in den Warenkorb!

Baumwollstoffe

85 Produkte

Qualitativ hochwertige Baumwollstoffe als Meterware, entweder einfärbig oder mit trendigen Musteraufdrucken. Das Sortimetn wird ergänzt von schillernden Hotfoil-Stoffen und beschichteten Baumwollstoffen für drinnen und draußen sowie bezaubernde Naturdruckstoffe für die Weihnachtszeit. Passende Bügeleinlagen, Vlieseline® und aktuelle Bücher zum Thema Stoff ergänzen dieses Bastelthema.

Nähbasics – Nähtipps für Anfänger

  • Baumwollstoffe eignen sich besonders gut für Anfängerarbeiten , da die Stoffe ihre Form behalten und sich nicht verziehen können – im Gegenteil zum Beispiel zu einem Jersey-Stoff.


  • Für den Zuschnitt der Baumwollstoffe braucht man selten eine Schere, diese Stoffe lassen sich hervorragend gerade reißen .


  • Bügeln ist das Um-und-Auf. Lieber einmal zu viel bügeln als einmal zu wenig.


  • Bei fast jedem Stoff gibt es eine linke und eine rechte Stoffseite. Die rechte Stoffseite ist jene auf die das Muster aufgedruckt ist. Die linke Seite ist sozusagen die Rückseite des Stoffes.


  • Beim Zuschnitt von Stoffen mit einem Musterdruck muss darauf geachtet werden, dass alle Schnittteile in die gleiche Richtung gelegt werden, damit markante Abbildungen nicht auf dem Kopf stehen.


  • Ober- und Untergarn sollte immer in der entsprechenden Farbe passend zum Stoff eingefädelt werden.


  • Bei Nahtzugaben in Rundungen ist es sinnvoll diese einzuschneiden bzw. einzukerben. Der Stoff passt sich so besser an und wellt nicht. Bei kleinen Schnittteilen ist es im Nachhinein auch oft sinnvoll die Nahtzugabe auf 3 – 4 mm zuzuschneiden bzw. Ecken abzuschneiden.


  • Webstoffen müssen nicht zwingend mit einem Zick-Zack-Stich versäubert werden, hier reicht aus, wenn man die Kanten mit einer Zick-Zack-Schere zuschneidet.


  • Beim Nähen von Ecken ist es oft sinnvoll den Steppstich auf 2-2,5 mm anzupassen, dadurch werden die Ecken schöner.


  • Sollte der Stoff nicht gut von der Nähmaschine transportiert werden, kann man die Stichlänge erhöhen, bis ein Transport ohne Probleme möglich ist.


Wie verwende ich Vliesline, Volumenvlies und Vliesofix?

Wenn der Stoff verstärkt werden soll, bügelt man auf die linke Stoffseite Vliesline auf, dadurch bekommt der Baumwollstoff einen besseren Halt und ist stabiler.

Wer beispielsweise Stoffstreifen oder Taschenwände etwas fülliger haben möchte, verwendet Volumenvlies. Das Vlies kann entweder aufgebügelt werden oder im Raster abgesteppt.

Zum Annähen von Applikationen ist ein spezielles Bügelvlies „Vliesofix“ sehr hilfreich. Das Vlies wird auf die linke Seite der Applikation aufgebügelt, das Trägerpapier abgezogen und die Stoffapplikation auf den Stoff gebügelt, so kann beim Nähen nichts verrutschen.

← Schritt zurück