Warenkorb
€ 0,00
0

Ihr Warenkorb ist leer.

Geben Sie Artikel in den Warenkorb!

Arbeitsschutz

24 Produkte

FFP2 Masken-Sets - Covid Antigen Schnelltest - Arbeitsschutz ist das A und O beim Arbeiten mit Maschinen im Werkunterricht! Die Produkte schützen Ihre Gesundheit, vermeiden Unfälle und Verletzungen: Handschuhe - Schützt Hände vor Splitter und scharfen Kanten; Schutzbrille - Schützt Augen vor Splitter, Funken und Staub z.B. beim Bohren, Fräsen und Schleifen; Schutzmaske - Schützt Atemorgane vor Schleifstaub und feinen Teilchen; Gehörschutz - Schützt Ohren vor übermäßigen Lärm.

Wann werden Schutzhandschuhe verwendet?

Schutzhandschuhe sind bei der Arbeit in der Werkstatt nicht wegzudenken, denn sie schützen die Hände vor scharfen, spitzen Holzsplittern und verstärken die Griffkraft beim Greifen und Festhalten der verschiedenen Materialien. Die Feinstrickhandschuhe haben eine weiche, dehnbare PU-Beschichtung und sind atmungsaktiv.

Schutzhandschuhe schützen die Haut vor Verletzungen. Es ist dabei zu beachten, dass nicht alle Handschuhe für jede Arbeit geeignet sind. Z.B. beim Umgang mit Säuren oder Laugen ist darauf zu achten, dass die dafür geeigneten und vorgesehenen Spezialhandschuhe verwendet werden.


Wann werden Latexhandschuhe getragen?

Die Einweghandschuhe aus Latex sind gepudert und werden in den verschiedensten Bereichen eingesetzt.

Die Gummihandschuhe werden für folgende Arbeiten verwendet:

  • Reinigungsarbeiten
  • Infektionsschutz (Pflegebereich, Medizin, Schutz vor Viren)
  • Schutz bei Malerarbeiten
  • Schutz bei Gießarbeiten und kreativen Bastelarbeiten

  • Wann muss ein Kapsel Gehörschutz getragen werden?

    Bei der Arbeit mit lauten Maschinen in einer Werkstatt ist ein hochwertiger Gehörschutz unabdingbar! Es ist wichtig, die von bestimmten Arbeiten ausgehenden Gefährdungen zu erkennen, um Verletzungen oder Beeinträchtigungen vorzubeugen.

    Er schützt vor allem vor hohen Frequenzen die bei der Arbeit mit Hobelmaschinen, Kreissägen und metallverarbeitenden Maschinen entstehen können. Im Gegensatz zu Ohrstöpseln hat der Gehörschutz den Vorteil, dass er die arbeitende Person nicht komplett taub macht, die wichtigsten Grundgeräusche können immer noch wahrgenommen werden!


    Gehörschutz ist ein Muss beim Arbeiten mit Maschinen und Geräten die Lärm erzeugen. Dabei kommt es nicht immer auf die Größe an, denn auch kleine Handgeräte können schädlichen Lärm erzeugen. Gehörschäden sind meist bleibend und werden oft erst nach längerer Zeit festgestellt. Als Gehörschutz kann ein Kapselgehörschutz oder Gehörschutzstöpsel verwendet werden./


    Ab welcher Lautstärke braucht man einen Gehörschutz?

    Ab ca. 80 dB sollte auf jeden Fall ein Gehörschutz arbeiten. Grundsätzlich sollte bei Arbeiten mit Dauerbeschallung immer ein Gehörschutz getragen werden. 80 dB kann man vergleichen mit einem Rasenmäher, Rasentrimmer, einem vorbeifahrenden Auto oder Motorsägearbeiten! Grundsätzlich, wo durch Maschinen hohe Töne entstehen.


    Bei welcher Tätigkeit soll man eine Schutzbrille tragen?

    Schutzbrillen sind sehr wichtig zum Schutz der Augen vor Splittern und Staub, die vor allem bei Schleifarbeiten und Zuschnitten in der Werkstatt entstehen können. Die gefährlichsten Splitter sind die metallischen Splitter, da diese tief in das Auge eindringen können!


    Wann sollte man eine Atemschutzmaske tragen?

    Bei Arbeiten mit Staubentwicklung wie z.B. beim Schleifen ist der Staub wirksam abzusaugen oder eine persönliche Atemschutzmaske zu tragen. Bei Feinstaubmasken ist auch auf die richtige Lagerung zu achten. So sollte man z.B. Masken nicht frei im Raum herumliegen und verstauben lassen. Bei Arbeiten, wo Splitter oder Spritzer gefährlicher Stoffe auftreten können sind Schutzbrillen unumgänglich. Verletzungen im Augenbereich sind meist sehr problematisch.


    !!! WICHTIG !!!

    Schutzmittel sind nur wirkungsvoll, wenn sie benutzt werden! Die persönliche Schutzausrüstung spielt für die Unfall- und Schadensverhütung eine sehr wichtige Rolle.

    ← Schritt zurück