Warenkorb
€ 0,00
0

Ihr Warenkorb ist leer.

Geben Sie Artikel in den Warenkorb!

Marker & Stifte

81 Produkte

Alles zum Thema Handlettering, Calligraphy und Brush Lettering. Mit den richtigen Workshops bzw. Vorlagenmappen lassen sich kinderleicht kreative Motive auf Papier, Keilrahmen, Glas, Metall oder sogar auf Fenster zeichnen. In unserem Sortiment finden Sie Brush Pens und Aqua Paint Marker mit einerseits einer feinen Spitze fĂŒr eine exakte LinienfĂŒhrung und andererseits einer breiten besonders flexiblen Pinselspitze fĂŒr schwungvolle SchriftzĂŒge und flĂ€chigen Farbauftrag.

Wie funktioniert Handlettering?

Beim Lettern geht es in erster Linie darum, mit Buchstaben und Wörtern etwas anschauliches zu gestalten. Es geht nur sekundÀr um die eigene Handschrift. Beim Handlettering werden die Buchstaben sogar eher gezeichnet als geschrieben. Hingegen beschreibt die Kalligrafie die Kunst des schönen Schreibens.

Was benötigt man zum Handlettering?

Damit man mit dem Handlettering starten kann, ist nicht viel Material nötig, eigentlich reicht ein Stift und ein Blatt Papier aus. Damit aber wirklich tolle Projekte mit den verschiedensten Effekten gestaltet werden können, gibt es einiges an Handlettering Zubehör:

  • Konturenstifte/Permanentstifte
  • Brush Pens
  • Pinsel
  • Bleistift
  • Handlettering Papier
  • Transparentpapier
  • Lineal
  • ev. ein Anleitungsbuch mit Inspirationen und Ideen

Welches Papier verwende ich zum Handlettering?

Welches Papier man verwendet hĂ€ngt stark von den verwendeten Stiften ab. Verwendet man Bush Pens mit einer flexiblen Pinselspitze, die viel Wasser fĂŒhrt, greift man am besten zu Handlettering-Papier oder Aquarell-Blöcken. Diese BlĂ€tter sind stĂ€rker in ihrer Grammatur und wellen kaum. Wenn man Faserstifte verwendet, die relativ trocken malen, kann man jedes Papier verwenden. Dann ist beispielsweise auch weißes Papier aus den BĂŒrodruckern möglich.

Welche Stifte kann ich zum Handlettering verwenden?

Hier gibt es keine EinschrĂ€nkungen. Lettern kann man mit jedem Stift. Allerdings gibt es natĂŒrlich Pens, die genau dafĂŒr konzipiert sind und mit denen besonders schöne Ergebnisse gestaltet werden können. Die SchriftzĂŒge leben von schnörkeligen und geschwungenen Buchstaben, die unterschiedlich dick sind. Daher werden besonders gerne sogenannte Brush Pens verwendet. Diese Stifte verfĂŒgen ĂŒber eine flexible Pinselspitze, mit der Linien in unterschiedlichen Dicken gezeichnet werden können. Die Farben der Stifte sind untereinander mischbar, entweder durch Zusammenhalten der Pinselspitzen oder durch Übermalen. UrsprĂŒnglich kommen die Brush Pens aus der Aquarellkunst, daher sind die Farben sehr wasserlöslich und es entstehen wundervolle Farbeffekte. FĂŒr schöne FarbverlĂ€ufe verwendet man am besten den Blending-Pen, auch Blender genannt. FĂŒr die Konturen verwenden die Profis Permanentmaker, diese Tinte ist nicht wasserlöslich und kann daher auch problemlos ĂŒbermalt werden.

← Schritt zurĂŒck