Warenkorb
€ 0,00
0

Ihr Warenkorb ist leer.

Geben Sie Artikel in den Warenkorb!

Bastelanleitung: DIY Weihnachtskugeln

DIY Weihnachtskugeln

Die Kunststoffkugeln eigenen sich wundervoll zum liebevollen Verzieren mit Kreidemarkern, durch den abnehmbaren Verschluss können die Weihnachtskugeln auch individuell und mit den verschiedensten Materialien befüllt werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Schritte:3
Schwierigkeitsgrad: leicht  
Dauer: im Nu fertig  

Material - Bastelanleitung

1

Gestalten

Beim Gestalten der Kugeln sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Auf dem Hartplastik lassen sich wundervoll mit Kreidemarker Schriftzüge, Muster oder kleine Zeichnungen gestalten. Entweder du arbeitest mit einer Vorlage, die du in die Kugel steckst oder du zeichnest einfach drauf los.

2

Befüllen

Gefällt dir die Kugel, kannst du sie noch mit verschiedensten Materialien befüllen. Wir haben hier Holzwolle und verschiedenste Füllmaterialien verwendet. Auch gut eignen sich bespielsweise bunte Dekobänder, Drähte oder Metallickordeln sowie Perlen und Stoffreste.

3

Aufhängen

Damit die Kugeln später auch an den Weihnachtsbaum gehängt werden können, haben wir noch Aufhänger aus Dekobändern gefertigt.

Bastelanleitung teilen

Wenn Ihnen die Bastelidee gefällt, können Sie diese mit nachsteheder Zeile verlinken:

Bastelanleitung - benötigter Bastelbedarf - Materialliste

Alle Produkte für diese Bastelanleitung bestellen

Bastelanleitung als PDF anschauen / herunterladen

PDF anschauen / herunterladen